Aktuelle

Mitteilungen

Frischholz

21. August 2020

wir haben momentan die Möglichkeit Frischholz nach Österreich zu vermarkten.

Preislich sind wir im 2B bis zur 7ten Stärkeklasse bei 50 €/Fm in der Qualität BC. Grobastige und faule Abschnitte sind nicht gewünscht und werden mit einem Abwehrpreis von 27 €/Fm im 2B+ gezahlt.

Aushaltung ausschließlich 4,10 m Fixlängen, Zopf ab 20 cm, kein Käferholz, nur Frischholz und ganze Fuhren (26 Fm)

Wer Interesse hat, bitte melden und eine Mengenangabe für die Planung machen.

Förderung für Schadholz

11. August 2020

Die WBV Bad Kötzting ist im Besitz eines Lagerplatzes, der vom AELF anerkannt ist, als wirkungsvolle Lagermöglichkeit für Borkenkäferholz.

Über Beteiligtenerklärungen können unsere Mitglieder ihr Holz auf den Lagerplatz transportieren lassen und die WBV erhält hierfür dann nächstes Jahr eine Förderung. Die Mitglieder die den Lagerplatz in Anspruch nehmen erhalten dann im nächsten Jahr diese Förderung abzüglich der Transport- und Lagerkosten.

Somit wird der Holzpreis nochmal um 4-4,50 € pro Festmeter erhöht und das Holz ist innerhalb einer Woche aus dem Wald.

Die Lagerkapazitäten sind leider begrenzt, darum bitte immer mit der WBV Rücksprache halten. Auch ist nur frisches Käferholz Förderfähig.

Holzmarkt und Borkenkäfer

11. August 2020

Das Jahr 2020 scheint sich voraussichtlich nicht in die extremen Trockenjahre der letzten Jahre einzureihen. Dieses Jahr haben wir bisher ausreichend Niederschläge. Dies bremst die Borkenkäfersituation zum Glück auch etwas ein, wobei regional gerade jetzt noch vermehrt größere Käfernester auftreten.

Die Lage auf dem Holzmarkt ist weiterhin extrem angespannt, da viele Schadhölzer aus anderen Bundesländern und den umliegenden Ausland, anfallen. Wann sich dies wieder bessert, ist momentan nicht abzusehen.

Wenn Sie Holz vermarkten wollen, rufen Sie uns am besten vor dem Hieb an, damit die Aushaltung und Preise abgesprochen werden können

Borkenkäfer auf dem Vormarsch

24. Februar 2020

Seit Ende April, Anfang Mai ist der Buchdrucker und auch der Kupferstecher wieder auf dem Vormarsch. Befall ist vor allem im liegenden Holz festzustellen, es wurden aber auch erste Käfernester mit Stehendbefall gefunden. Alle Waldbesitzer sollten wieder regelmäßig ihre Bestände kontrollieren und den Befall schnellstmöglich aufarbeiten.

Wer hier Hilfe benötigt, kann sich natürlich gerne bei der WBV melden, wir haben erfahrene Unternehmer bei der Hand, die professionell helfen können.

Auch Tannenborkenkäfer tritt immer häufiger auf, unsere Empfehlung ist auch hier ein schnelles Aufarbeiten und verbringen des Holzes aus dem Wald.